Besteuerung von Aufsichtsratsmitgliedern

Besprechungszimmer

Die Regelungen zur Besteuerung von Aufsichtsratsmitgliedern sind umfangreich. Die wichtigsten Regelungen werden im folgenden Beitrag aufgeführt. Einkommensteuer, Art der Einkünfte Grundsätzlich stellen Aufsichtsratsvergütungen Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit dar. Allerdings können auch Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit vorliegen, wenn die Aufsichtsratstätigkeit in einem engen ursächlichen Zusammenhang mit einer nichtselbständigen Haupttätigkeit steht. Für eine Abgrenzung zwischen selbständiger und […]

Berücksichtigung von Leasing-Sonderzahlungen bei der Kostendeckelung

Dienstwagen

Für die Privatnutzung eines betrieblichen Fahrzeugs kann die Privatnutzung anhand der pauschalen 1%-Methode ermittelt werden. Dabei wird für die Privatnutzungsmöglichkeit monatlich 1% des Bruttolistenpreises als Entnahme angesetzt. Zusätzlich sind für die Fahrten Wohnung-Arbeit monatlich grundsätzlich 0,03% des Bruttolistenpreises je Entfernungskilometer zu berücksichtigen. Sind die insofern berechneten Nutzungsvorteile höher als die tatsächlich entstandenen Aufwendungen für das […]

Influencer, Blogger, Streamer? Was steuerlich zu beachten ist

Kamera Collage

Was vielfach nebenbei oder als Hobby begonnen wird, kann sehr schnell erfolgreich werden. Auf den Social Media Plattformen wie Youtube Facebook Twitter Twitch Instagram TikTok zählen vor allen Dingen Follower und die Reichweite. Die Themen sind dabei vielfältig. Ob Gaming, Beauty, Fitness, Speißen, Reisen, Musik, …. es gibt keine Themengrenzen. Auch die Arten sind vielfäligt: […]

Abschaffung der steuerbilanziellen Abzinsung von Verbindlichkeiten

DR. JÜRGEN H. LENZ & KOLLEGEN - handschriftliche Notizen - News

Keine Abzinsung unverzinslicher Verbindlichkeiten mehr! Bisher waren in der Steuerbilanz unverzinsliche Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mindestens 12 Monaten mit einem Zinssatz von 5,5% abzuszinsen. Aufgrund des Vierten Corona-Steuerhilfegesetzes wurde diese Abzinsung abgeschafft. Inkrafttreten Die Abzinsung unverzinslicher Verbindlichkeiten war in § 6 Abs. 1 Nr. 3 EStG geregelt. Durch am 22.06.2022 im Bundesgesetzblatt veröffentlichte Vierte […]

Steuerentlastungsgesetz 2022, Energiepreispauschale

Tablet und Computer

Am 20.05.2022 hat der Bundesrat dem Steuerentlastungsgesetz 2022 zugestimmt. Dadurch werden sich für alle Steuerpflichtigen (Selbständige, Arbeitnehmer, Arbeitgeber) einige Änderungen ergeben. Auf die wichtigsten Änderungen möchten wir an dieser Stelle aufmerksam machen. Arbeitgeber bitten wir insbesondere die Ausführungen zur Energiepreispauschale zu beachten. 1) Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrags Der steuerliche Grundfreibetrag wird rückwirkend ab dem 01.01.2022 […]

Zehn-Tage-Regelung: Fälligkeitserfordernis?

Taschenrechner

Grundsätzlich sind Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben in der Einnahmen-Überschussrechnung in des Jahres zu erfassen, in dem sie vereinnahmt bzw. gezahlt wurden. Bei regelmäßig wiederkehrenden Einnahmen und Ausgaben kann nach § 11 EStG eine davon abweichende Behandlung notwendig sein. Werden regelmäßige Einnahmen oder Ausgaben innerhalb eines kurzen Zeitraums vor Beginn oder nach Ende eines neuen Kalenderjahres vereinnahmt […]

Treuhandstellung: Zurechnung von Aktiengewinnen

DR. JÜRGEN H. LENZ & KOLLEGEN - handschriftliche Notizen - News

Das Finanzgericht Münster hat mit zwei Urteilen vom 08.02.2022 (Az. 2 K 1277/20 E und 2 K 1538/20 E) zu folgendem Sachverhalt entschieden: Sachverhalt Die beiden Kläger waren bei einer Aktiengesellschaft als Arbeitnehmer beschäftigt. Im Jahr 2000 erwarb eine Person Aktien der Aktiengesellschaft treuhänderisch für die Belegschaft, zu der auch die Kläger gehörten. Im Jahr […]

Überstundennachzahlung: ermäßigter Steuersatz möglich

Tablet steht vor einer Tastatur auf dem Tisch

Wenn Überstundennachzahlungen für einen Zeitraum von mehr als zwölf Monaten in einer Summe erfolgen, können diese mit einem ermäßigten Steuersatz besteuert werden. Urteil des BFH vom 02.12.2021 Die begünstigte Besteuerung kann nicht nur auf Festlohnbestandteile angewandt werden, sondern auch auf Nachzahlungen von variablen Lohnbestandteilen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 02.12.2021 entschieden (Aktenzeichen: […]

Zuzahlungen zum Dienstwagen

Mercedes im Sonnenschein

In der Praxis kommt es vor, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbaren, dass der Mitarbeiter zu den Anschaffungskosten oder den laufenden Kosten eines Dienstwagens Zuzahlungen leistet. Je nach Art und Weise der Zuzahlung ergeben sich unterschiedliche steuerliche Auswirkungen, die im Folgenden betrachtet werden. Alternative 1: Einmalige Zuzahlung zum Dienstwagen Zunächst besteht die Möglichkeit, dass sich der […]